WP011-G806

Wärmeplatte zur Erwärmung von Anmischplatten aus Glas für Schmuckgestalter und Goldschmiede (Schmuckherstellung)

Bild

 

 

 

 

 

CE-Zeichen

 

 

 

 

Bernd Kapelle, Elektromeister
Laitenhof 26
D-69429 Waldbrunn
fon +49 (0) 6274 9275507
fax +49 (0) 6274 9275509
 
Made in Germany

Wärmeplatten

WP005

 

 

WP001

 

Geräte, Steuerungen, Zubehör und Material für das Dentallabor

 

WP004

Die Wärmeflächen aus Aluminium sind 2 fach eloxiert für Temperaturen bis ca. 105 °C, Mit ihnen können Modelle, Gipsstümpfe, Muffeln, Metallteile usw. vorgewärmt bzw. für die Weiterverarbeitung vorbereitet werden.

Die Wärmeflächen aus Teflon (PTFE) erreichen Temperaturen bis ca. 70 °C und finden Verwendung beim Vorwärmen von Modellen, Stümpfen, Rohlingen, Frästeilen, Wachsplatten, Fertigteilen usw. und u.a. auch in der Lingualtechnik.

Bei Arbeiten mit den Wärmeplatten statt dem Bunsenbrenners schützen Sie bei vielen Arbeiten Ihre Gesundheit. Es wird weniger oder kein CO², Wasserdampf, Feinstaub, Rückstände von verbranntem Wachs, Kunststoffen oder anderen Inhaltsstoffen im Wachs erzeugt, dadurch ein besseres Raumklima und bei richtiger Anwendung keine Schadstoffe in der Luft.

Eine Wachsplatte, die mit einer PTFE-Wärmeplatte erwärmt (plastifiziert) wurde, hat gegenüber einer mit dem Brenner erwärmten Wachsplatte eine bis zu 10 mal längere Verarbeitungszeit und eine homogene Durchwärmung. Ebenso ideal zur Erwärmung von Wachsbisswällen, gute und gleichmäßige Wärmeverteilung, keine Anhaftung von Legionellen und Kalk mehr bei Erwärmung durch warmes Wasser.